Lehrpreis der TU Clausthal > Lehrpreis 2018

Lehrpreis 2018

Ausgezeichnet mit dem Lehrpreis 2018

Die Gewinner des Lehrpreises 2018 der TU Clausthal sind am Tag der Lehre bekannt gegeben worden: Im vergangenen März waren 25 Anträge eingegangen, die sich mit unterschiedlichen Ideen und Konzepten um den Lehrpreis der Universität bewarben. Dieses Jahr konnten sich zum ersten Mal auch studentische Tutor*innen für einen der Auszeichnungen bewerben. Die Preisträger*innen Steven Reineke, Constantin Weigel, Simon Schäfer, Verena Spielmann haben sich unter allen eingereichten Anträgen durchgesetzt.

Das Präsidium der TU Clausthal hat im Dezember letzten Jahres mit einem neuen Konzept den Lehrpreis ausgeschrieben. Das neue Konzept beinhaltet unter anderem mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Studierende. So konnten Studierende Veranstaltungen vorschlagen, bei einer Online-Umfrage über eine Gewinnerin oder einen Gewinner entscheiden, sich als Tutor*in selber bewerben oder sich in der Lehrpreiskommission engagieren. Die Frist zu Einreichung endete am 31. März und ergab das Rekordergebnis von 25 eingereichten Anträgen. Unter den Anträgen befanden sich verschiedenste Konzepte zu Vorlesungen, Übungen, Tutorien, Praktika und Seminaren, die selbständiges Lernen befördern und einen Bezug auf die spätere berufliche Praxis herstellen.

In der Kategorie der Tutorinnen und Tutoren wurde Herr Reineke ausgezeichnet für sein Tutorium in „Grundlagen der Elektrotechnik“. Die Lehrpreiskommission lobte die intensive Auseinandersetzung mit den Aufgaben, die Zugewandtheit zu den Studierenden und den Umgang mit der eigenen Evaluation. Auch außerhalb seines Tutoriums hat Herr Reineke Engagement gezeigt und bei der Umgestaltung des Lehrkonzepts der „Grundlagen der Elektrotechnik“ unterstützt, so die Lehrpreiskommission.

Herr Weigel (Institut für Bergbau) erhält die Auszeichnung der Studierendenschaft für seine Übung zur Veranstaltung „Mining and Finance“. In seiner Veranstaltung lernen Studierende eigenständig entlang einer Fallstudie den Transfer verschiedenster Theorien aus dem Bergbauingenieurwesen auf eine praxisnahe Anwendung. Nach Meinung einer Studentin, die ihn vorgeschlagen hat, kann Herr Weigel komplizierte Sachverhalte verständlich erklären und beeindruckt durch seine kompetente, hilfsbereite und engagierte Herangehensweise. In dieser Kategorie haben mehr als 500 Studierende abgestimmt und eine Mehrheit hat für Herrn Weigel gestimmt.

In der Kategorie „Ganzheitliche Gestaltung einer Lehrveranstaltung“ wurde Herr Schäfer (Institut für maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit) für das Fachpraktikum „Digitale Fabrik“ ausgezeichnet. Der Laudator Dr. Sebastian Dahle sagt über die Veranstaltung „Es wurden zur Motivation und zur besseren Veranschaulichung praktische Beispiele direkt aus dem industriellen Alltag herangezogen und durch die Praxisnähe, sowie ein schrittweises Heranführen der Studierenden werden zukunftsfähige Ingenieure ausgebildet“. Aufgrund der Stimmigkeit der Lernziele, der Lehr-Lernsituationen und der Prüfungsform sowie dem Einbezug von Industriepartnern, hat die Lehrpreiskommission Herrn Schäfer ausgewählt.

Frau Spielmann (Institut für elektrische Energietechnik und Energiesysteme) erhält die Auszeichnung in der Kategorie des diesjährigen Fokusthemas „Aktivierung in großen Lehrveranstaltungen“. Die Lehrpreiskommission lobte das Gesamtkonzept der „Grundlagen der Elektrotechnik“ bestehend aus Vorlesung, Übung, Tutorium und Praktikum. Der Laudator Vizepräsident Prof. Gunther Brenner sagte „das Konzept wurde minutiös geplant und die Wirkung der Maßnahmen durch eine Evaluierung erfasst“. Das Konzept unterstützt in seiner Bandbreite trotz einer großen Studierendenzahl alle Studierenden, die das Angebot annehmen, auf eine sehr individuelle Weise.

Anschließend sprach Frau Kathrin Seifert allen Bewerberinnen und Bewerbern einen herzlichen Dank aus. „Wir haben unglaublich viele tolle Anträge bekommen dieses Jahr. Es war eine große Freude zur erleben, wie vielfältige Bewerbungen es gab und wie innovativ, toll und ausgezeichnet die Lehre an der TU Clausthal gestaltet wird“.

Zum Abschluss der Verleihung wurde über das Fokusthema des nächsten Lehrpreises abgestimmt. Eine Mehrheit hat sich dabei für das Thema „(innovative) Gestaltung von Prüfungen“ entschieden.

 

 

 

Hier finden Sie die Bewerbungen der Kategorie A (Auszeichnung für studentische Tutor*innen) aufgelistet.

 Hier finden Sie die Bewerbungen der Kategorien B - D (Kategorie B: Auszeichnung der Studierendenschaft; Kategorie C: Auszeichnung für die ganzheitliche Gestaltung einer Lehrveranstaltung; Kategorie D: Auszeichnung zum Fokusthema 2018 „Aktivierung in Lehrveranstaltung mit vielen Studierenden“) aufgelistet.

 

Suche  Sitemap  Impressum
© TU Clausthal 2019